Zu meiner Person

Meine Familie und mein Beruf

1964 wurde ich als drittes von vier Geschwistern in Schorndorf geboren. Hier verbrachte ich Kindheit und Schulzeit. Schorndorf war und ist – mit kurzer Unterbrechung – mein Lebensmittelpunkt.

Beruflich habe ich als Sportlehrerin in einem anthroposophischen Internat für mehrfachbehinderte, seelenpflegebedürftige Menschen begonnen. Nach acht Jahren Arbeit, gefüllt mit vielen Eindrücken und großer Neugierde auf Neues, ließ ich mich zur Physiotherapeutin ausbilden. Durch eine persönliche Begebenheit bekam ich Kontakt zur Osteopathie. Ich absolvierte die Ausbildung zur Heilpraktikerin, und arbeite seit 2001 in eigener Privatpraxis, mit den Schwerpunkten Osteopathie und Homöopathie.

Zu meiner Familie gehören zwei Kinder und 4 Enkelkinder. Seit 2007 bin ich verwitwet.

Mein Weg in der Politik

Bereits in Elternhaus und Schule wurde ich für politische Fragen sensibilisiert. Zwischen 2004 und 2014 war ich für die Fraktion der Grünen im Gemeinderat Schorndorf.  Im März 2011 wurde ich in den Landtag gewählt und war während meiner ersten Legislaturperiode Sprecherin für Polizeipolitik, Sportpolitik, Entwicklungszusammenarbeit und Hochschulmedizin.  Außerdem war ich Mitglied der Enquete und beider Untersuchungsausschüsse NSU.

2016, in einer für unseren Wahlkreis historischen Landtagswahl, erreichte ich erstmals das Direktmandat in meinem Wahlkreis. In der aktuellen Legislaturperiode - seit  2021 - habe ich das Direktmandat zum zweiten Mal geholt. Ich vertrete meine Fraktion weiterhin im Innen- und Bildungsausschuss, außerdem im Parlamentarischen Kontrollgremium. 
Im Bildungsausschuss bin ich Vorsitzende. Meine fachlichen Zuständigkeiten sind: Sprecherin für Polizei- und Sportpolitik. 

Seit den Kommunalwahlen 2014 bin ich grüne Kreisrätin im Rems-Murr-Kreis und Mitglied im Verwaltungs-, Schul- und Kulturausschuss. Außerdem bin ich  stellvertretende Aufsichtsrätin in den Rems-Murr-Kliniken und in der Gesundheitsverwaltung.

Persönliche Wegmarken

Eine wichtige Prägung erfuhr ich durch mein Elternhaus: der respektvolle Umgang mit allen Menschen und der Natur spielte bei uns eine große Rolle. Geburt und Erziehung meiner eigenen Kinder waren ebenfalls eine wichtige Wegmarke. Durch sie habe ich die Welt neu sehen gelernt. Einschneidende Erlebnisse waren der frühe Tod meines Ehemannes und der meines Bruders: das macht mir bewusst, wie wichtig ein gesunder Körper ist. Dafür bedanke ich mich oft im Stillen.

Eine weitere Wegmarke, die meinem Leben eine neue Perspektive gegeben hat, war der Einzug in den Landtag 2011. Das war überraschend und großartig. Umso mehr will ich Frauen ermutigen, sich politisch einzumischen und mitzumachen: Wir brauchen starke Frauen und ihren Blick auf Politik und Gesellschaft!

Ämter und Gremien

  • seit 2021 Erste Vorsitzende des Blasmusikverbandes Rems- Murr e.V.
  • seit 2020 Mitglied im SWR-Rundfunkrat
  • seit 2016 Mitglied im Kuratorium der Staatlichen Lotto GmbH Baden-Württemberg
  • seit 2015 Mitglied im Vorstand des grünen Kreisverband Rems-Murr Waiblingen
  • seit 2014 Mitglied im Kreistag Rems-Murr
  • seit 2012 Mitglied im Präsidium des Schwäbischen Turnerbund e.V.
  • seit 2011 Mitglied im Beirat der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg
    seit 2016 stellvertr. Vorsitzende des Beirats
  • seit 2011 Mitglied im Kuratorium des DLRG-Landesverbandes Baden-Württemberg

Ehemalige Mitgliedschaften

  • 2018-2021 stellvertr. Vorsitzende im Institut für Sportgeschichte e.V.
  • 2016-2021 Mitglied im Kuratorium der Landeszentrale für Politische Bildung
  • 2011-2019 Vizepräsidentin Politik mit Frauen e.V.

Sport und Freizeit

Bewegung ist eine feste Größe in meinem Leben.

Fahrrad und Inliner halten mich fit im Sommer, ich jogge das ganze Jahr durch und je nach Saison fahre ich gern Ski oder geh zum Segeln. Ist das Wetter schlecht und benötige ich noch "schnell" Kondition zum Ski fahren, springe ich Seil – sehr effektiv!